Startseite » Amerika

Entdecken Sie die Schätze Perus

28. Dezember 2011 2.514 Leser 0 Kommentare

Andenhochland, Regenwald, imposante Inkaruinen und Kolonialarchitektur, aber auch Badeorte an der Pazifikküste – das alles ist Peru. Gute Gründe dem Land in Südamerika mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Wir stellen die interessantesten Reiseziele in Peru vor.

Das Heilige Tal der Inka: Cusco und Machu Picchu

Der Besuch des Zentrums der Inkakultur ist eine Reise in die Vergangenheit. In Cusco verlaufen düstere und schmale Gässchen entlang der noch erhaltenen Grundmauern der Inka. Die Gebäude aus jener Zeit sind längst zerstört, an ihre Stelle traten die spanischen Kolonialarchitektur. Die ehemalige Inka-Hauptstadt ist umgeben von zahlreichen sehenswerten Ruinen. Vor den Toren der Stadt befindet sich Sacsayhuaman, welches heute noch Austragungsort des traditionellen Neujahrsfestes Inti Raymi ist. Nicht verpassen sollten Sie die geheimnisvolle Inkafestung Machu Picchu. Da sie von der Invasion der Spanier verschont blieb, ist sie heute noch in einem erstaunlich guten Zustand. Tipp: Nehmen Sie für sich Machu Picchu einen ganzen Tag Zeit um die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Beliebte Badeorte am Pazifik: Máncora und Huanchaco

Die etwa 2200 Kilometer lange Pazifikküste nimmt in Peru einen wüstenartigen Charakter an. Im Norden Perus, kurz vor der Grenze zu Ecuador, befindet sich der Badeort Máncora. Mit seinen kilometerlangen, feinsandigen Stränden ist es sowohl für sonnenhungrige Badegäste als auch aktive Surfer ein ideales Urlaubsziel. Weiter südlich, in der Nähe von Trujillo, zieht das ehemalige Fischerdorf Huanchaco zunehmend mehr Touristen an. Hier treffen sich Surfer aus allen Teilen der Welt. Der breite Sandstrand und die von Restaurants gesäumte Strandpromenade, der beschauliche Hafen und die sehenswerte barocke Kirche Huancachos machen den Ort zu einem beliebten Urlaubsparadies am Pazifik.

Lima, Iquitos, Arequipa und der Titicacasee

Die meisten Besucher reisen über Lima nach Peru ein. Die Stadt lohnt durchaus einen Besuch, von touristischem Interesse sind jedoch lediglich die Altstadt sowie die Küstenbezirke Miraflores und Barranco. Abenteuerlustige, die das Amazonasgebiet erkunden wollen, können von Lima einen Flug nach Iquitos buchen, denn die isolierte Stadt besitzt keine Straßenanbindung. Auf dem Weg von Lima nach Arequipa liegen die weltberühmten Nazca-Linien, die am besten vom Flugzeug aus besichtigt werden können. Arequipa, die elegante „weiße Stadt“ am Fuße drei mächtiger Vulkane, lohnt ebenso einen Besuch wie der Titicacasee, der auf etwa 4000 Metern den höchstgelegenen schiffbaren See der Welt darstellt.

Was wollen Sie auf einer Reise nach Peru auf keinen Fall verpassen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.