Startseite » Asien

Osttimor – Reise in ein Krisengebiet

19. Juli 2011 2.505 Leser 0 Kommentare

Asien - Reiseziel <Osttimor Osttimor ist Teil von Timor, der größten der kleinen Sundainseln in Asien. Es ist etwa 250 km breit und bis zu 100 km lang und wird im Süden von Asien durch die Timorsee von Australien getrennt. Östlich und nördlich befinden sich eine Vielzahl kleiner Eilande, die zu Indonesien in Südostasien gehören. Landschaftlich wird Osttimor in Südostasien von zwei Gebirgsketten durchzogen, die im Westen von Timor im Mutis (2427 m) und in Osttimor im Ramelanmassiv mit dem Ermera-Berg (2960 m) ihre höchsten Erhebungen erreichen. Diese Gebirgsketten sind von Senken und Hochebenen durchsetzt.

Geschichte von Osttimor

Anfang des 16. Jh. begann die Kolonialisierung in der Geschichte der Insel Timor. 1895 teilten sich Portugal und die Niederlande formell das Territorium. Nach dem Zweiten Weltkrieg stellte Portugal im östlichen Timor seine Souveränität gegen den bewaffneten Widerstand der Bevölkerung wieder her und erklärte es am 11. Juni 1951 zur portugiesischen Überseeprovinz. Nach dem Rückzug der Portugiesen im Jahr 1975 wurde das Land von Indonesien annektiert. Ungeachtet der Forderungen der UNO nach einer Beendigung der Okkupation gliederte Indonesien Osttimor 1976 als 27. Provinz in das indonesische Staatsgebiet ein. Nach Jahren der Unterdrückung erreichte das Land 1999 die Durchführung einer Volksabstimmung, bei der sich rund 80 % der Einwohner für die Unabhängigkeit von Indonesien aussprachen. Es kam zu militärischen Auseinandersetzungen, denen allein im Herbst 1999 mehr als 1000 Osttimoresen zum Opfer fielen. Im September 1999 landeten UNO-Truppen in Osttimor, um den Unabhängigkeitsprozess zu sichern.

Reisen nach Osttimor und der Tourismus

Timor-Leste -wie Osttimor heute genannt wird – ist ein junger Staat, dessen Kultur von den beiden langjährigen Besatzungsmächten Portugal und Indonesien geprägt wurde. Die Regierung möchte eine engere kulturelle Anlehnung der Bevölkerung an Portugal herbeiführen. Doch insbesondere die jüngere Generation bevorzugt indonesische Traditionen. Tourismus gab es bisher kaum. Eine Reise dorthin, stellt einen vor Herausforderungen. Außerhalb der Hauptstadt Dili fehlten jegliche Unterbringungsmöglichkeiten, die dem internationalen Standard entsprachen, weshalb Timor-Leste als Reiseziel speziell ist. Es herrscht eine hohe Kriminalität, die politische Situation ist labil. Reisen sind dorthin sind deshalb abenteuerlich. Trotzdem ist das Land eine Reise wert, auch wegen dem Essen. Das Essen ist für Europäer recht exotisch. Als Reiseziel kann man Timor-Leste über den Flughafen in Dili ansteuern.

Wie stehen Sie einer Reise nach Osttimor gegenüber?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.