Startseite » Asien

Hong Kong – Millionenmetropole am Perlfluß

25. Oktober 2010 2.737 Leser 0 Kommentare

Hong Kong Auch wenn Hong Kong offiziell zu China gehört, bietet die ehemalige Kronkolonie ein einzigartiges Flair. Die Bevölkerung der Stadt auf engstem Raum hat sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit bewart. Vor allem, wer schon das chinesische Festland besucht hat, wird die Unterschiede zu Hong Kong bemerken.

Anreise

Hong Kong ist eines der Drehkreuze im asiatischen Flugverkehr. Der internationale Flughafen wurde 1998 in Betrieb genommen und liegt auf einer künstlichen Insel. Der Nervenkitzel des Anflugs auf den alten Flughafen bleibt Touristen heutzutage also erspart. Hong Kong wird von den größten deutschen Flughäfen (Frankfurt und München) direkt angeflogen. Flüge mit Zwischenstopp, in der Regel London oder Paris, sind jedoch meist deutlich günstiger.

Reiseziel Hong Kong

Also traditionelles Reiseziel, aber auch Geschäftsmetropole, verfügt Hong Kong über Hotel in allen Klassen, von fragwürdig bis Fünf-Sterne-Luxus. Bei Hotels, die über westliche Reiseveranstalter angeboten werden, kann man jedoch von einem guten Standard ausgehen. Wie die Stadt selber zeigen auch viele Hotels in Hong Kong eine typische Vermischung von westlichem und asiatischem Stil. Das gilt auch für das Personal, das zwar asiatisch höflich, aber dafür auch westlich gehetzt ist.

Besonderheiten der Stadt

Die Metropole am Perlfluß lässt sich in vier Gebiete aufteilen: Hong Kong Island, die Kowloon Peninsula, die New Territories und die äußeren Inseln. Hong Kong verfügt über ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrsnetz. Mit MTR (U-Bahn), Tram, Bussen und Fähren bewältigt man leicht alle Strecken, die zu weit zum Laufen sind. Sehenswürdigkeiten gibt es in so großer Zahl, dass man trotzt des kleinen Stadtgebietes in einer Woche nur einen Teil besuchen kann. Der Victoria Peak, auch einfach The Peak genannt, bietet eine grandiose Aussicht über den Schmelztiegel aus modernen Hochhäusern und traditionellen chinesischen Bauten. Einen wunderbaren Blick über den Victoria Hafen hat man vom Lovers‘ Rock, dem Fels der Liebenden. Man erreicht die im Stadtteil Wanchai liegende Sehenswürdigkeit über die U-Bahn-Station Wanchai oder Causeway Bay.

Grün in der Stadt

Auch wenn man zunächst den Eindruck hat, dass Hong Kong ein einziges Häusermeer ist, finden sich doch zahlreiche Parks in der Stadt. Einer der schönsten ist der Hong Kong Park mit über 2000 Pflanzenarten und einem tropischen Regenwald mit 800 exotischen Vögeln. In Kowloon gelegen sind die Einkaufsstraßen von Mongkok. Im Gewimmel der Geschäfte und Straßenmärkte bekommt man hier noch am ehesten ein Gefühl vom alten Hong Kong. Als moderner westlicher Kontrast zur chinesischen Tradition Hong Kongs steht das Disneyland. Auf der Insel Lantau im Südchinesischen Meer gelegen finden Touristen eine vertraute Disney Plastikwelt.

Beste Reisezeit für Hong Kong ist das Frühjahr und der Herbst. Die Temperaturen sind moderat und die Luftfeuchtigkeit besonders im Herbst erträglich. Die Sommer sind sehr heiß und feucht, für Europäer nicht gerade das angenehmste Wetter. Gelegentlich wird Hong Kong von schweren Tropenstürmen heimgesucht. Die Typhoon-Saison beginnt gegen Ende des Frühjahrs.

Wie sähe Ihre ideale Reise nach Hong Kong aus?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.