Startseite » Amerika

Argentinien – Tolle Städte mit dem Bus erkunden

17. Juni 2010 2.800 Leser 0 Kommentare

Argentinien gehört zu den acht größten Staaten der Erde und liegt im Süden von Südamerika.

Wenn man eine Reise nach Argentinien plant, sind grundsätzlich keine Impfungen notwendig. Lediglich wenn man den bewaldeten Norden bereisen möchte, sollte man sich vorher bei einem Arzt konsultieren.

Wie komme ich herum?

Ich habe meine Reise schon viele Monate vorher ausführlich geplant. Nachdem ich möglichst viele unterschiedliche Orte besuchen wollte, informierte ich mich schon vorab über die Möglichkeiten, innerhalb des Landes möglichst schnell, kostengünstig und komfortabel zu reisen. Glücklicherweise ist das Bus-Netz in Argentinien wirklich toll ausgebaut, sodass eine Rundreise ohne weiteres auch ohne Inlandsflug möglich ist. Vor allem die Nachtbusse sind toll, denn darin kann man während der Rundreise herrlich die Nächte verbringen, gleichzeitig ein Stück weiterkommen und erspart sich zudem ab und an auch noch das Hotelzimmer. Natürlich kann man für längere Strecken auch einen Flug buchen, der einiges an Zeit einspart. Auch das Anmieten eines Mietwagens ist eine Variante.

Sehens- und Erlebenswertes

Bewaffnet mit einem Reiseführer machte ich mich auf die Suche nach den schönsten und aufregendsten Orten des Landes. Neben anderen tollen Städten, wie beispielsweise Salta, gehört natürlich Buenos Aires als Hauptstadt Argentiniens, unbedingt ins Programm! Wer das Nachtleben liebt, sollte unbedingt eine der zahlreichen Tango-Bars besuchen. Auch ein gutes Essen in einem argentinischen Restaurant sollte man auf keinen Fall auslassen. Das Traditionsgericht Asado ist ein Muss für jeden Argentinien-Besucher! Auch sollte man unbedingt das große Einkaufszentrum in Buenos Aires besuchen, wo es dank dem günstigen Wechselkurs viele Schnäppchen gibt. Ich habe mich nach meinem Einkaufsbummel in den berühmtesten Stadtteil aufgemacht.

Laut Reiseführer muss man San Telmo zumindest einmal im Leben besucht haben und ich kann das durchaus bestätigen! Die alten Gemäuer und Bauten verzaubern einen. Besonders der Antikmarkt am Plaza Dorrego hat bei mir wirklich Eindruck hinterlassen. Argentinien eignet sich auch wunderbar als Ziel für eine Sprachreise. Vor allem in Buenos Aires gibt es sehr viele Sprachschulen, die mit vielen europäischen Sprachreiseveranstaltern eng zusammenarbeiten. Ich lernte eine Menge Menschen kennen, die nur Gutes davon berichteten.

Wunderschöne Landschaften in Argentinien

Neben der Hauptstadt gibt es aber auch noch viele andere Orte in Argentinien, die ich besucht habe. Eine der schönsten Gegenden ist Patagonien. Diese Region liegt südlich des Rio Colorado und bietet wirklich unvergleichbare Eindrücke. Wer gerne einmal das Festland verlassen möchte, dem kann ich Feuerland empfehlen. Hierbei handelt es sich um eine kleine Inselgruppe, ganz im Süden von Argentinien. Ich habe eine der traumhaften Inseln besucht indem ich ein Schiff charterte. Man kann allerdings auch hinfliegen. Der große Iguazu hat mich wenige Tage später zum Staunen gebracht. Der riesige Fluss bietet ein unverwechselbares Schauspiel unterschiedlichster und beeindruckender Wasserfälle.

Die beste Reisezeit um diesen Anblick zu genießen, ist der Spätherbst. In dieser Zeit werden zudem geführte Wanderungen am Fluss entlang, angeboten. Vor allem, wenn man diese Naturgewalten von der Nähe aus betrachten möchte ist es für Unerfahrene zu gefährlich. Auch ich habe mich daher für eine Führung entschieden und konnte die ganze Schönheit so wirklich toll erleben.

Sind Sie an einem eigenen Reisebericht über Patagonien interessiert?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.