Startseite » Asien

Auf in den Golfstaat Katar!

10. Juni 2009 7.605 Leser 0 Kommentare

Qatar - Skyline im Bau Was gibt es Schöneres, als dem nasskalten Wetter in Deutschland zu entfliehen und der Sonne entgegen zu reisen? Wie wäre es denn einmal mit einem besonders exotischen Ort, von dem Sie sicherlich viel erzählen können? Zum Beispiel einem Emirat? Dann besuchen Sie Katar, den kleinen Golfstaat mit hohem Erholungsfaktor. Katar lässt sich nicht gerne mit seinem Nachbarn Dubai vergleichen. Das Land, dessen Fläche kleiner als Schleswig-Holstein ist, legt Wert auf Exklusivität, anstatt auf Massentourismus.

Das Leben der Katarer ist von Meer und Wüste geprägt. Beides macht das Land auch für Touristen attraktiv: Abenteuer in der Wüste, Entspannung in den türkisblauen Wassern des Persischen Golfs, Shopping und ein garantiertes Flair von „Tausend-und-einer-Nacht“ lassen einen Besuch in Katar zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Katar liegt an der Ostküste der Arabischen Halbinsel. Die Hauptstadt Doha fliegen Lufthansa von Frankfurt aus und Qatar Airways von Frankfurt, München und Berlin aus an.

Die Hauptstadt Doha

Die Entdeckung der Hauptstadt Doha beginnt man am besten mit einem Spaziergang auf der „Corniche“, der Strandpromenade. Von der Bucht von Doha aus sind mehrere Inseln bequem per Boot zu erreichen. Besonders schön ist die Bucht bei Nacht, wenn die ganze Stadt glitzert und funkelt.

Traditionen werden in Katar sorgsam gepflegt. Überall trifft man auf Folklore und Volkskunst. Das Museum für islamische Kunst ist das größte und sehenswerteste Museum der Stadt. In der Umgebung von Doha kann man mehrere Festungen besichtigen.

Ein Höhepunkt des Katar-Besuches ist ein Ausflug in die Wüste. Hier leben noch echte Beduinen. Jeep-Safaris bieten Rundfahrten über die teilweise bis zu 60 Meter hohen Sanddünen. Die Wüsten Katars sind auch als „Wüstenskiressort“ bekannt – hier düst man mit Skiern die Sanddünen herunter!

Sport

Neben Wüstensport bietet das Land eine Fülle von weiteren Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten: Einen professionellen 18-Loch-Golfplatz in Doha, Tennisplätze und wunderschöne Strände. Vor allem für Wassersportler ist Katar ein Paradies: von Hochseefischen über Jet-Skifahren und Segeln bis zu Tauchen und Schnorcheln gibt es hier für jeden Geschmack etwas. Vor der Bucht von Doha wurden zwei künstliche Riffe mit versunkenen Autos und alten Ölfässern angelegt. Das seichte und warme Wasser ist besonders für Anfänger gut geeignet.

Wie auch in den anderen Ländern der Golfregion hegen die Einwohner Katars eine große Leidenschaft für die Falkenzucht. Mit diesem Sport und Hobby verbinden sie Tugenden wie Mut, Fleiß, Geduld und Sorgfalt.

Shopping

Beliebteste Einkaufsziele sind neben den großen Shopping-Malls die „Souks“. Auf diesen traditionellen orientalischen Märkten kommt man um ein Handeln und Feilschen nicht herum. Hier weht einem der Duft exotischer Gewürze und Kräuter um die Nase. Beliebte Waren sind Tee und Kaffee und unzählige Arten von Nüssen. Darüber hinaus werden traditionelles Kunsthandwerk, orientalische Stoffe und Gold angeboten. Auf jeden Fall probieren sollte man eine Tasse Tee mit Rosenwasser oder einen Kaffee mit einer Prise Zimt. Unbedingt Zeit nehmen sollte man sich auch für den Falkenmarkt mit seinen schönen Tieren und dem Kamelmarkt, der gleich um die Ecke ist.

Wining and Dining

Die Restaurants Dohas repräsentieren fast alle Küchen der Welt. Durch die Lage am Meer sind Fisch und Seefood besonders frisch und lecker.

Wer das nötige Kleingeld hat, sollte sich einen Sonntags-Brunch im Ritz-Carlton oder einem anderen der First-Class-Hotels nicht entgehen lassen. Allein der Anblick auf das Meeresfrüchte-Buffet raubt einem den Atem – aber ganz sicher nicht den Appetit!

In Katar leben fast 80 Prozent Ausländer – 2 Millionen von Ihnen arbeiten für die 700.000 Einheimischen. Katar hat eines der höchsten Pro-Kopf-Einkommen der Welt. 2007 lag dieses bei 63.000 US-Dollar. Erdöl und Erdgas bilden über 90 Prozent der Exporte des Landes. Soziale und politische Stabilität locken Investoren und Touristen aus aller Welt an.

Katar ist sehr um eine Politik der Offenheit bei gleichzeitiger Bewahrung der arabischen und islamischen Traditionen bemüht. Die Verfassung des Landes garantiert gleiche Rechte und Pflichten für alle Bürger. Frauen spielen im öffentlichen, gesellschaftlichen und politischem Raum eine immer wichtigere Rolle. Die Katarer sind offene, freundliche Menschen, die jederzeit zu einem Smalltalk aufgelegt sind. So lassen sich auch gleich die Englischkenntnisse weiter verbessern! Doha ist übrigens Sitz des arabischsprachigen Nachrichtensenders Al-Jazeera, der auf internationalen Kanälen mit CNN und BBC konkurriert und die arabische Medienwelt nachhaltig beeinflusst und verändert hat.

Staatsbürger von mehr als 30 Ländern sind von der Visumspflicht befreit, darunter auch Deutschland. Katar hat ein Abkommen mit dem Sultanat Oman – ein Visum für Katar berechtigt zur Einreise in beide Staaten.

Katar bietet Entspannung fernab der Hektik in der Heimat. Hier gibt es fast das ganze Jahr Sonnenschein! Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der katarischen Tourismusbehörde.

Gute Reise!

Gehen Sie im Urlaub gerne shoppen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.