Europa »

[19. Jul 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.095 Leser]
Kiew – Jerusalem des Ostens

Viele kennen Kiew nur als Hauptstadt und politisches Zentrum der Ukraine – doch die knapp 2,8 Millionen Einwohner zählende Stadt ist weitaus mehr. Von Kulturkennern als Jerusalem des Ostens bezeichnet, fasziniert Kiew vor allem durch seine Vielzahl an orthodoxen Kirchen und Klöstern. Eine Reise nach Kiew auch zu den Wurzeln der russisch-ukrainischen Geschichte. 
Geschichte und Sehenswürdigkeiten
Die Stadt am Dnepr ist historisch eng mit Russland verbunden. Ende des 9. Jahrhunderts wurde Kiew Hauptstadt der Kiewer Rus, einem Vorläufer des heutigen russischen Staates. Umgangssprachlich wird die heutige Hauptstadt der Ukraine auch Mutter der …

Europa »

[13. Jul 2012 | 2 Kommentare | 1.778 Leser]
Posen – Gründungsort Polens

Posen ist eine der ältesten Städte Polens und gilt als Gründungsort der polnischen Nation. Besucher können in Poznan, so der polnische Name, eindrucksvolle Geschichte und die Vorzüge einer modernen Großstadt erleben. Aufgrund der hohen studentischen Bevölkerung hat die Stadt auch ein aufregendes Kultur- und Nachtleben zu bieten.
Geschichte
Die Siedlungsspuren im Stadtgebiet Posens reichen 12.000 Jahre zurück. 966 fand hier die erste Christianisierung Polens statt. Die Posener Dominsel war damals das politische Zentrum der Piasten, dem ersten polnischen Herrschergeschlecht, weshalb die Stadt häufig als Gründungsort Polens bezeichnet wird. Aus dieser Zeit stammt …

Europa »

[4. Jul 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.183 Leser]
Danzig – Perle der Ostsee

Nicht erst seit der Fußball-Europameisterschaft 2012 liegt Danzig im Fokus der Aufmerksamkeit. Die 450.000 Einwohner zählende Metropole an der Ostsee, auf polnisch Gdańsk genannt, ist die wohl ungewöhnlichste Stadt Polens. Jährlich kommen etwa 1,5 Millionen Besucher nach Danzig, das nicht nur eine Fülle an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung der pommerschen Ostseeregion ist.
Wechselhafte Geschichte
Während seiner tausendjährigen Geschichte haben Danzig sowohl von polnische als auch deutsche Einflüsse geprägt. 1308 wurde Danzig vom Deutschen Orden erobert und erfuhr in der Folge wechselnde Herrscher, genoss aber auch …

Europa »

[28. Jun 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.228 Leser]
Deutschland als Reiseziel immer beliebter

Zwischen den Alpen im Süden und der Nord- und Ostseeküste im Norden der Republik hat Deutschland äußerst vielfältige Landschaften zu bieten. Repräsentative Umfragen des Marktforschungsinstituts GfK sowie des Instituts für Demoskopie Allensbach ergaben, dass rund ein Drittel aller Deutschen im eigenen Land verreist. Die meistbesuchten Bundesländer sind Bayern mit seinen Bergen und München und Mecklenburg-Vorpommern mit seiner Seenplatte und der Ostsee.
Deutschland auch bei ausländischen Touristen beliebt
Doch auch Touristen aus dem Ausland kommen gern nach Deutschland. 2011 waren es laut der Welttourismusorganisation mehr als 28 Millionen Besucher, 5,5 Prozent mehr …

Europa »

[22. Jun 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.084 Leser]
Breslau – Hauptstadt Schlesiens

Breslau gilt noch als Geheimtipp. Eine der schönsten und traditionsreichsten Städte Polens, wird Wroclaw, so der polnische Name der Stadt, noch nicht von Touristenhorden überrannt. Zahlreiche Brücken und Inseln sowie die einzigartige Architektur laden zu Entdeckungstouren ein.
Geschichte und Sehenswürdigkeiten
Mit etwa 600.000 Einwohnern ist Breslau eine der größten und bedeutendsten Städte Polens. Die historische Hauptstadt Schlesiens gehörte einst zu Böhmen, Österreich, Preußen und bis 1945 zum Deutschen Reich. Von der wechselvollen Geschichte erzählt die einzigartige Architektur der Altstadt, die nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde. Die Stadt an …

Europa »

[15. Jun 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.073 Leser]
Lemberg – Stadt des Löwen

Als einst bedeutendes Zentrum des Habsburgerreiches ist Lemberg auch heute noch die europäischste Stadt der Ukraine. Die vielen Studenten sorgen für ein reges Kulturleben. Viele behaupten sogar, Lviv, so der ukrainische Name der Stadt, sei die heimliche Hauptstadt des Landes.
Wechselvolle Geschichte
Lemberg wurde 1256 vom altrussischen Fürsten Danilo Romanowitsch von Galizien als Schenkung an seinen Sohn Lev, dt. Löwe, gegründet. Das Leitmotiv des Löwen zieht sich wie ein roter Faden durch die Stadtgeschichte, findet sich im Wappen und in zahlreichen Statuen wieder. Etwa vier Jahrhunderte lang gehörte Lemberg zur polnischen Krone, …

Europa »

[7. Jun 2012 | 1 Kommentar | 1.489 Leser]
Polen und Ukraine – Städte der Fußball-EM

Im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft 2012 können sich Polen und die Ukraine von ihrer besten Seite präsentieren. Zu Unrecht wurden die beiden Länder bisher wenig von ausländischen Touristen beachtet, denn sie blicken auf eine wechselvolle Geschichte zurück und haben zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. In einer neuen Serie stellen wir die acht Städte vor, die sich in den nächsten Wochen der Aufmerksamkeit aus aller Welt gewiss sein können.
Breslau
Die historische Hauptstadt Schlesiens, polnisch Wrocław, ist ein Geheimtipp unter den polnischen Städten. Anders als das bekanntere Krakau wird die einstige preußische Residenzstadt an der …

Europa »

[1. Jun 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.297 Leser]
Die Vendée – Zwischen Tradition und Tourismus

Ein Netz aus schmalen Kanälen durchzieht die Sumpflandschaft. Flache, von Bäumen umgebene Häuser prägen das Bild. Am Eingang vieler Dörfer begrüßen hölzerne Kruzifixe die Besucher. Wir sind in der Vendée, einem flachen, windgepeitschten Land.
Geschichte
Die Vendée gilt als religiös und konservativ. Traurige Berühmtheit erlangte sie durch einen blutigen Aufstand gegen die republikanischen Revolutionstruppen, bei dem 1793 etwa 25 Prozent der Bevölkerung ihr Leben verloren. Das Leben der Maraichins – der „Bewohner des Moors“ – war hart und entbehrungsreich. Bis ins 19. Jahrhundert führten sie einen ewigen Kampf gegen das Wasser, das …

Europa »

[25. Mai 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.175 Leser]
Das Loire-Delta – Bretonisches Erbe

Rund um die Mündung der Loire liegt das Departement Loire-Atlantique. Einst Teil der Bretagne, erinnern hier noch immer flache Dachziegel aus Schiefer und Ortsschilder auf bretonisch an das historische Erbe.
Identität
Während des Vichy-Regimes wurde das Departement 1941 von der Bretagne abgetrennt und der Verwaltungsregion Pays de la Loire zugeordnet. Fragt man heute Bewohner, ob Sie sich als Bretonen fühlen, bekommt man widersprüchliche Antworten. Die Realität sieht so aus: Zwar ist der Anteil der Bewohner, die eine Wiedereingliederung in die Bretagne begrüßen, in den letzten Jahren gestiegen, doch sprechen immer weniger …

Europa »

[17. Mai 2012 | Erfahrungen austauschen | 1.737 Leser]
Frankreich – Zwischen Bretagne und Poitou

Malerische Strände, flankiert von Dünen und schattigen Pinienwäldern, eine Fülle an Aktivitäten an Land wie im Wasser sowie die kulinarischen Spezialitäten machen die französische Atlantikküste zu einer der beliebtesten Ferienregionen in Europa.
Südlich der Bretagne liegt das Pays de la Loire Atlantique, eine Küstenregion, die von unterschiedlichen Identitäten geprägt ist.
Das Pays de la Loire Atlantique
Das Pays de la Loire Atlantique umfasst die Departments Loire-Atlantique und Vendée, die beide Teil der administrativen Region Pays de la Loire sind. Das Pays de la Loire ist keine historisch gewachsene Region. Während der südliche …