Startseite » Europa

Nordeuropa

17. Juli 2013 771 Leser 0 Kommentare

Nordeuropa

Wunderschön: Lofoten in Norwegen
[email protected]

Nordeuropa erfreut sich als Reiseziel großer Beliebtheit. Zu Nordeuropa werden allgemein Skandinavien (Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland), das Baltikum (Estland, Lettland, Litauen) und der nordwestliche Teil Russlands sowie die nordischen Länder Island, Grönland und die Färöer Inseln gezählt.

Skandinavien

Skandinavien ist bei deutschen Reisenden die beliebteste Region Nordeuropas. Die Fjorde Norwegens und Schären Schwedens, die endlose Küste Dänemark und die tausenden Seen Finnlands gelten als attraktive Reiseziele. Doch nicht nur Natururlauber kommen in Skandinavien voll auf ihre Kosten. Städte wie Stockholm und Kopenhagen sind trendbewusst und effizient, dabei mit ihrer modernen Stadtplanung jedoch auch besonders umweltfreundlich. Die Skandinavier zeigen, dass Fortschrittlichkeit und Naturbewusstsein kein Widerspruch sind, und genau das macht diesen Teil Nordeuropas so attraktiv.

Das Baltikum und Nordwestrussland

Naturliebhaber werden auch das Baltikum schätzen. Die Ostseeküste, die Estland, Lettland und Litauen miteinander verbindet, lockt im Sommer Badeurlauber und Wassersportler an ihre schönen Strände. Die waldreiche, von Dünen und Moränen geprägte Landschaft lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein, unter anderem lässt es sich aufgrund der geringen Steigungen ausgezeichnet Rad fahren. Städte wie Sankt Petersburg, Tallinn, Riga und Vilnius zeugen von der historischen Bedeutung des östlichen Nordeuropas und bieten ein buntes Kulturprogramm.

Island, Grönland und die Färöer Inseln

Island, Grönland und die Färöer Inseln gelten hierzulande noch als exotische Reiseziele, was wohl vor allem an ihrer Entfernung von Europa sowie an auch ihren klimatischen Bedingungen liegt. Aufgrund der kalten Temperaturen ist ein Besuch nur im Sommer zu empfehlen. Besucher erwarten spektakuläre, teils bizarr anmutende Naturlandschaften.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.