Startseite » Amerika

Auf den Spuren der Inka

16. November 2012 1.525 Leser 0 Kommentare

Cusco, Peru Die Kultur der Inka ist fest mit der Geschichte Südamerikas verwoben. Seinen Höhepunkt erreichte das Inkareich um das 15. Jahrhundert, als sich sein Einfluss von Ecuador über Peru und Bolivien bis nach Chile und Argentinien ausdehnte. Ausgangs- und Mittelpunkt war Cusco, heute eine der bedeutendsten Städte Perus. Bevor sich die Inka in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts den spanischen Konquistadoren geschlagen geben mussten, schufen sie großartige Zeugnisse der Menschheitsgeschichte und Meisterwerke vormoderner Ingenieurskunst, von denen das bekannteste und spektakulärste Machu Picchu ist. Die Quechua-sprachigen Nachfahren der Inka leben noch immer in der Region.

Cusco

Das Herzland des Inkareiches bilden die ehemalige Hauptstadt Cusco und das angrenzende Heilige Tal. Cusco, in Form eines Pumas angelegt, gilt als die älteste durchgehend bewohnte Stadt Amerikas. Noch immer können Sie hier die Mauerreste aus Inka-Zeiten sehen, auf denen die spanischen Konquistadoren später ihre Häuser errichteten. Direkt vor den Toren der Stadt befindet sich Sacsayhuaman, der Kopf des „Pumas“, deren Ruinen noch immer Austragungsort des traditionellen Neujahrsfestes Inti Raymi sind. Verbringen Sie ein paar Tage in Cusco, um die Atmosphäre dieser hübschen und lebendigen Stadt mit ihren verwinkelten Gassen, gepflegten Plazas, quirligen Märkten sowie Kirchen und Kathedralen aus der Kolonialzeit auf sich wirken zu lassen.

Das Heilige Tal der Inka und Machu Picchu

Das Heilige Tal der Inka verläuft entlang des Urubamba-Flusses und ist mit einer Vielzahl an spektakulären Inka-Ruinen und Quetschua-Dörfern übersät. Die bedeutendsten von ihnen sind die terassenförmig angelegten Ruinen von Pisac und Ollantaytambo, das versteckte, abgelegene Choquequirao und natürlich die „verlorene Stadt“ Machu Picchu. Selbst Weltenbummler, die viel gesehen haben, erstarren beim Anblick der geheimnisvollen Inka-Stadt. Die spektakuläre Lage über dem Urubambatal und die gut erhaltenen Ruinen machen Machu Picchu zu einer der faszinierendsten archäologischen Stätten der Welt. Kommen Sie im Morgengrauen und nehmen Sie sich den gesamten Tag Zeit, um die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.