Startseite » Europa

Korčula – Perle der Adria

16. April 2012 1.237 Leser 0 Kommentare

Europa Kroatien Korcula Alex E. Proimos@flickr 300x200 Korčula – Perle der AdriaKorčula, die größte der süddalmatinischen Inseln, gilt mit seiner zerklüfteten Küste, den sanften, pinienbedeckten Hügeln und den romantischen Städtchen als Geheimtipp für einen Urlaub in Kroatien. Zahlreiche versteckte Badebuchten versprechen Entspannung abseits großer Touristenströme, während Städte wie Korčula und Vela Luka mit Kunst und Kultur locken. Korčula ist mit der Fähre gut vom Festland sowie den benachbarten Inseln zu erreichen.

Natur und Kultur

Die Natur der Insel ist geprägt durch mediterrane Flora und Fauna, das Landesinnere wird von ausgedehnten Pinienwäldern überzogen. Bedeutende lokale Produkte sind Olivenöl sowie Pošip, ein Weißwein, der rund um Lumbarda angebaut wird und als einer der besten Kroatiens gilt. Aufgrund der abwechslungsreichen Geschichte – die Insel stand unter wechselnden Herrschaften und gehörte lange Zeit zu Venedig – wirkt Korčula mehr mediterran als kroatisch. Viele ältere Bewohner sprechen heute noch Italienisch. Eine einzigartige Tradition in Korčula ist der Moriskentanz (Moreška). Dieser kriegerische Schwerttanz stammt ursprünglich aus Spanien und wird seit dem 15. Jahrhundert traditionell am 29. Juli, dem Tag des Märtyrers Theodor, aufgeführt.

Sehenswürdigkeiten

Nicht verpassen sollten Sie die Stadt Korčula, die auf einer kleinen Halbinsel liegt und zu den besterhaltenen mittelalterlichen Städten im gesamten Mittelmeerraum gehört. Die Stadt wirkt mit ihrer Stadtmauer wie eine Miniaturausgabe von Dubrovnik. Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit in Korčula ist das angebliche Geburtshaus Marco Polos. Dass der Weltenbummler tatsächlich ein Sohn der Insel ist, konnte bis heute jedoch nicht ausreichend belegt werden. An der Westseite der Insel befindet sich die Stadt Vela Luka, die für ihr reiches historisches und kulturelles Erbe bekannt ist. In Vela Spila, einer archäologischen Stätte in der Umgebung der Stadt, wurden bedeutende Funde aus der Mittel- und Jungsteinzeit gemacht. Die Artefakte sind im Historischen Museum von Vela Luka ausgestellt.

Ausflüge in die Umgebung

Am besten lässt sich Korčula mit dem eigenen Gefährt erkunden. Motorroller können überall gemietet werden, doch auch das Radfahren erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Besonders die dünn besiedelte Südküste bietet malerische Aussichten, unterwegs können Sie an den zahlreichen Stränden und Badebuchten anhalten um sich abzukühlen. Auch mit dem Kajak lassen sich einzelne Küstenabschnitte gut erkunden. Regelmäßige Fährverbindungen erlauben Exkursionen auf die ebenfalls sehr sehenswerten Nachbarinseln Hvar und Mljet.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.