Startseite » Afrika

Äthiopien – Land am Horn Afrikas

25. Januar 2012 2.425 Leser 0 Kommentare

Top 10 Reiseziel 2012: Äthiopien Das Land am Horn Afrikas ist als Reiseland noch weitgehend unentdeckt, was an den Kriegen und Hungersnöten der Vergangenheit liegt. Besucher sollten sich klar sein, dass Äthiopien eines der ärmsten Länder der Welt ist und sie sich auf teilweise extreme Bedingungen einstellen müssen. Reisen in die Grenzregionen zu Somalia, Kenia, Sudan und Eritrea sollten unter allen Umständen vermieden werden. Wer sich dennoch nicht abschrecken lässt, kann eines der schönsten Länder Afrikas kennenlernen.

Bedeutende Kulturstätten

Äthiopien ist eines der ältesten Länder der Welt und beherbergt einige der bedeutendsten Kulturstätten Afrikas. Die 800 Jahre alte Stadt Lalibela ist ein Wallfahrtsort für Christen aus aller Welt und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. 11 Kirchen, die meisten von ihnen mehrstöckig, meißelten Arbeiter hier aus dem Felsgestein roter Basaltlava. Schätzungen zufolge dauerte der Bau der beeindruckenden Bauwerke etwa 100 Jahre.

Ebenfalls Teil der UNESCO Auswahl ist die historische Stadt Aksum, ohne Frage eines der Highlights bei einer Reise durch Äthiopien. Unterirdische Gräber, von denen die meisten noch unberührt sind, Palastruinen und alte, in Stein gemeißelte Insignien sind in einer Fülle zu sehen, dass sich Besucher für diese beeindruckende Stätte mindestens einen vollen Tag Zeit nehmen sollten.

Landschaftliche Highlights

Mehr als jeder andere Nationalpark Äthiopiens ist der Bale-Mountains-Nationalpark für seine Artenvielfalt bekannt. Er erstreckt sich über drei ökologische Zonen und stellt die größte zusammenhängende alpine Landschaft Afrikas dar. Mehr als 60 Säugetierarten und 260 Vogelarten nennen die Region ihr Zuhause, mehr als 20 sind sonst nirgends auf der Welt zu finden.

Weiter nördlich befindet sich der Simien-Nationalpark. Er umfasst Äthiopiens höchste Bergkette mit Gipfeln bis zu 4.500 Metern. Die ungewöhnlich zerklüftete Berglandschaft und die guten Wanderbedingungen machen ihn zu einem beliebten Reiseziel. Die Trekkingrouten gehören zu den besten des Kontinents und mit etwas Glück können gefährdete Tierarten wie der Äthiopische Wolf, Blutbrustpaviane und der Äthiopische Steinbock gesichtet werden. Zu Recht hat die UNESCO die Simien Mountains in ihre Liste der Weltnaturerbestätten aufgenommen.

Hinweis: Die ebenfalls beliebte, und fraglos beeindruckende, Danakil-Senke in der Grenzregion zu Eritrea ist aufgrund der Sicherheitslage bis auf weiteres nicht zu empfehlen. Ansonsten ist Äthiopien ein sicheres Reiseland. Für aktuelle Informationen konsultieren Sie die Webseite des Auswärtigen Amtes.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.