Startseite » Afrika

Prima Klima zum Wandern auf La Gomera

5. April 2009 25.379 Leser 1 Kommentar

Kanarische Inseln La Gomera Berge Egal, ob Sie sich für einen Wander- oder Badeurlaub entscheiden: La Gomera bietet Ihnen die perfekten Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub. Durch das ideale Wetter das ganze Jahr hindurch können Sie hier endlos Wandern, das Klima ist sehr erholsam und Sie können aus einer breiten Palette an Hotels wählen.

Die Insel La Gomera vereint karge Landschaftsstriche mit sehr grünen Küstengegenden. Zahlreiche Schluchten unterteilen die Insel in verschiedene Landstriche, die von karg bis vegetationsreich reichen. La Gomera ist die zweitkleinste der Kanarischen Inseln. Die Insel verzeichnet zahlreiche Waldgebiete und ein subtropisches Klima. Durch die Nähe zum Äquator ist die Sonneneinstrahlung sehr intensiv. Wenn Sie nach La Gomera reisen möchten, sollten Sie sich einen starken Sonnenschutz zulegen.

Auf La Gomera können Sie ausgiebig wandern, ohne hierbei Bergtouren unternehmen zu müssen. Da La Gomera nur 360 km vor dem afrikanischen Kontinent liegt und vulkanischen Ursprungs ist, ist das Wetter vor allem in den Sommermonaten trocken-warm. Das Klima bedarf für Europäer speziell bei langen Wanderungen einer Eingewöhnungsphase. Einen guten Einstieg bietet der einzigartige Lorbeerwald, der sich im Hochland befindet. Bei einer Bergtour auf den höchsten Berg der Insel, den Garajonay, erreichen Sie den Gipfel bei ca. 1.486 m Höhe.

Nach einer anstrengenden Wanderung können Sie sich in einem der Hotels auf La Gomera ausruhen. Sie können unter verschiedenen Kategorien wählen, so dass für Jeden etwas dabei ist. Oder Sie entscheiden sich für ein Ferienhaus, falls Sie einen individuellen Urlaub bevorzugen sollten. Sollten Sie auf eigene Faust reisen, empfiehlt sich für Ausflüge auf der Insel die Buchung eines Mietwagens.

Wenn Sie dem Wandern einen erholsamen Badeurlaub vorziehen, werden Sie bei 15 km Gesamtlänge einen Strand nach Ihren Vorstellungen finden. Mit einer Fähre können Sie auch problemlos die Nachbarinseln und deren Strände besuchen.

Das beliebte Urlaubsgebiet Valle Gran Rey, markant gekennzeichnet durch seine Terrassenfelder, verwöhnt nicht nur die Augen der Besucher mit farbenfrohen Gärten, in denen unzählige Palmen stehen, sondern auch durch die schönen Badestrände. Valle Gran Rey erreichen Sie über die gut ausgebaute Höhenstraße, die sich kurvenreich in das ehemalige Aussteigerparadies hinunterschlängelt. Angekommen im Valle Gran Rey finden Sie kleine Ortschaften, die sich sanft in ein Tal schmiegen. Die Vegetation ist vielfältig. Sowohl tropische Fruchtbäume als auch Palmen gedeihen hier prächtig. Im weiten Mündungsdelta des Valle Gran Rey finden Sie die beliebtesten Stränden der Insel.

Der Flughafen von La Gomera gehört zur Gemeinde Alajero. Der Flugplatz liegt ca. 30 km von der Hauptstadt San Sebastian de la Gomera entfernt. Ihr Hotel oder Ferienhaus erreichen Sie bequem Sie mit einem Mietwagen, den Sie gleich vor Ort buchen können, oder einem Bus. Bei Pauschalreisen ist der Bustransfer häufig inklusive.

Der Nationalpark Garajonay mit seinem einzigartigen Waldgebiet wurde 1981 eröffnet. 1986 nahm die UNESCO das Gebiet in die Liste der schützenswerten Kulturgüter auf. Zu den Hauptattraktionen zählt der Nebelurwald Bosque del Cedro mit seinem Lorbeerwald. An der Nordwestküste der Insel finden sich die Steinsformationen Los Organos. Die vom Meer geprägte Felswand befindet sich an der Klippe von Punta de las Salinas. Die Basaltröhren, deren Anordnung und Gestalt an Orgelpfeifen erinnern, sind natürlichen Ursprungs. Die aus einem abgekühlten Vulkanschlot entstandenen Formationen erreichen eine Höhe von 80 Metern.

Sie können La Gomera per Flugzeug vom Flughafen Teneriffa-Nord mit der Fluglinie BinterCanarias erreichen. Empfohlen wird aber die Anreise über den Flughafen Teneriffa-Süd und die Weiterfahrt mit Bus und Fähre. Die Flughäfen auf Teneriffa erreichen Sie mit dem Billigflieger RyanAir oder TUIfly.

Waren Ihnen die Kanarischen Inseln bisher als Wandergebiet geläufig?

Loading ... Loading ...

1 Kommentar »

  • Hannah meint:

    Ich komme ja leider in nächster Zeit nicht auf die Kanren, aber die Infos zu La Gomera haben sich so gut angehört, dass ich den Reisbericht gleich einem Freund weiterempfohlen habe.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch Kommentare mit RSS abonnieren.

Seien Sie höflich. Bleiben Sie anständig. Schreiben Sie zum Thema. Wir tolerieren keinen Spam.